Die wunderschöne Pass-Straße liegt eingebettet in Hochalpinwiesen, in denen man sogar noch den Pfiff des Murmeltieres hören kann.

Vorbei durch herrliche Wälder und Ortschaften mit typischen Bündnerhäusern, bis hinunter nach St. Moritz, dem mondänen Urlaubsort.

Oben auf der Passspitze kann man auf den roten und zehneckigen Origen-Turm steigen und noch intensiver die spektakuläre Landschaft und Natur genießen. Oder man bewundert den“Lei da las Culuonnas“ , einem See, der eingerahmt von der hochalpinen Bergkette, eine tolle Erscheinung ist.

Der Panoramapass startet in Tiefencastel in Graubünden und endet in Silvaplana.

Die Fahrt über den „Julier Pass“ erfordert keine Maut und ist trotz seiner Höhe, von 2284 Metern, das ganze Jahr über befahrbar.

Gerne berate ich Sie bei Ihrer Urlaubsplanung und verrate Ihnen interessante Tipps. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.