Die polnische Hauptstadt, am Ufer der Weichsel, empfängt ihre Besucher bereits bei Anreise mit eindrucksvoller Kulisse.


Schon aus der Ferne erkennt man den monumentalen Kulturpalast, der 237 Meter hoch, in den Himmel ragt.

Umringt von futuristischen Wolkenkratzern, ist der Kulturpalast das Wahrzeichen der Stadt. Damals ein Geschenk des russischen Diktators Josef Stalin, gilt der Kulturpalast unter den Polen, als ungeliebtes Gebäude und als Zeichen totalitärer Unterdrückung.

Von vielen Polen spöttisch als „Stalins Phallus“ betitelt, spielt das ungeliebte Baudenkmal dennoch eine wichtige Rolle im Kulturleben der Stadt: Es beherbergt Kinos, ein Theater, wechselnde Ausstellungen, Konferenzsäle und Messen.

Auf der 30. Etage bietet der Kulturpalast zudem eine Aussichtsplattform, von der man einen traumhaften Blick über Warschau genießen kann!

Auf einer Städtereise nach Warschau sollte natürlich ein Besuch in der zum UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommenen Altstadt unbedingt auf dem Programm stehen.

Denn die die Warschauer Altstadt ist die jüngste in ganz Europa – man sieht es nur nicht! Das Zentrum wurde im Zweiten Weltkrieg nahezu vollständig zerstört, nur 15 Prozent der Gebäude hielten den Kämpfen stand.

In aufwendiger und äußerst kostspieliger Arbeit wurden ganze Häuserzeilen aus dem 17. und 18. Jahrhundert bis ins kleinste Detail kopiert und originalgetreu wieder errichtet.

Der Wiederaufbau gelang auf so beeindruckende Weise, dass die UNESCO das historische Zentrum Warschaus deshalb zum Weltkulturerbe erklärte!

Wer mit diesem Wissen durch die wundervollen Gassen schlendert, sich der tragischen Geschichte der Stadt bewusst ist, von dem Widerstand gegen die zaristischen Willkür genauso wie gegen die nationalsozialistische und kommunistische Unterdrückung, der sieht die Stadt mit bewundernden Augen!

Warschaus „grüne Lunge“ ist der wunderschöne Łazienki-Park, der früher polnischen Herrschern lange Zeit als Jagdrevier diente.

Ein absolut sehenswerter Park mit künstlichen Seen und Kanälen, Palästen und idyllischen Spazierwegen.

Berühmt ist der Park auch für seine zahmen Eichhörnchen, die sich nur allzu gerne füttern lassen und ganz putzig zu den Besuchern kommen.

Eine tolle Atmosphäre kann man rund um das Hard Rock Cafe, direkt gegenüber des Kulturpalastes, genießen.

Es bietet eine schöne Möglichkeit einen Zwischenstopp einzulegen und bei einem Kaffee oder einem kleinen Snack, den bunten Trubel des Platzes zu beobachten.

Eine Städtereise nach Warschau kann ich nur empfehlen! Die alte Stadt an der Weichsel überrascht und entzückt ihre Besucher und hinterlässt eine tolle Erinnerung an eine bemerkenswerte Metropole!

Gerne berate ich Sie rund um Ihre Städtereise und verrate Ihnen interessante Tipps.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.